G e d i c h t e

Frühstück


Ei Das ist kein sanftes Ruhekissen
sagte sie
Derweil ein Ei
Du lässt zu viel aus
lässt mich aus
Es kocht und blubbert
lässt meine Wünsche aus
Dann abgeschreckt
Da wird mir kalt
auf deinem Kissen
kullert es
und in deinem Arm

Ich nehm das Ei
Ich pack das Ei
Wünsche sind Erbsen
auf Freigang

Es wackelt in der Schale
Und sowieso auf
meinem Laken

Und jetzt mit dem Messer
Da ist dir kalt
so kalt nicht wahr

schnell
geköpft

der Gerd am 01.04.2002

DreiWegeGeier