Tuch

T a g e s s c h r i f t e n


Donnerstag, 11.04.2002

Ich habe Silkes Bilder am PC nachbearbeitet. Sie sehen jetzt doch viel besser aus, als ich erwartet hatte. Silke wird staunen. So langsam muss ich mir mal überlegen, was ich auf der Seite überhaupt veröffentlichen will. Abgesehen von Silkes Bildern natürlich, von denen sie noch viel, viel mehr malen muss.
Unter anderem hat sie auch dieses Tüchlein (siehe rechts) gemalt, das eigentlich Teil eines Lendenschurzes hätte sein sollen. Der mittlere Teil eines Lendenschurzes :->

Meine Freundin hat heute ein schönes Gedicht geschrieben. Mir fällt aber gar nichts ein. Mein letztes Gedicht, das ich in die desl gepostet habe, Zwei Stühle, wurde dort hoch gelobt. Nur ein paar Leute haben beklagt, es hätte keinen Rhythmus. Die haben kein Taktgefühl.


Donnerstag, 11.04.2002 (später)

Meine Freundin ist ganz begeistert von den Bildern. Von meinen Tagesschriften hält sie gar nichts. Sie hat mich gefragt, warum ich derart blöde Texte schreibe. Sag ich: „Das ist Kunst.“ Sie findet aber nicht, dass das Kunst ist. Sie sagt, auch wenn ich Tumber heiße, müsste ich trotzdem nicht so tumb tun. Wir haben uns darauf geeinigt, dass ich ihren Namen nicht veröffentliche, damit sie sich nicht für mich schämen muss. Ich glaube, sie schämt sich trotzdem.

Ich muss Silke sagen, dass sie mir einen Baum malt und ein paar Handtücher auf der Wäscheleine. Ich finde nämlich, dass Handtücher auf der Wäscheleine eine ganz klasse Navigationsleiste abgeben.
Eigentlich wollte ich gar keine Navigation machen, sondern immer nur so Knöpfe für von einer Seite zur nächsten zu springen. Meine Freundin meint aber, das ginge nicht, weil dann jeder sich von vorne bis hinten durch die Homepage klicken müsste.
Sag ich: „Das sollen die Leute ja auch.“
Sagt sie: „Das machen die Leute aber nicht.“
Ich weiß ja nicht. Wozu mach ich mir denn die ganze Arbeit überhaupt, wenn die Leute dann nicht gucken?


der Gerd

DreiWegeGeier